Sehr geehrte Frau Prof. Loosen, sehr geehrter Herr Schneider,

mit meinem aufgeregten und vorwurfsvollen Ton habe ich mich vergriffen. Das tut mir leid und dafür möcht ich mich heute entschuldigen. Gegenseitige Vorwürfe bringen uns nicht weiter. Ein offener und ehrlicher Dialog schon.  In einem kurzen Gespräch auf dem Badischem Weinbautag machte mir Klaus Schneider klar: Der DWV hat einfach pragmatisch gehandelt und sich die Herkunftspyramide des VDP ohne böse Absicht als Vorlage genommen. Zielführender als meine aufgeregten Anschuldigungen ist sicherlich, in Ruhe zu diskutieren, welche möglichen Konsequenzen mit welchem Weg verbunden sind. Mit einer sachlicheren Darstellung möchte ich gern beleuchten, welche Chancen und Risiken sich durch durch Herkunfts/Qualitäts-Pyarmiden ergeben. Sobald ich Luft habe, möchte ich das nachlegen.

Derzeit stehe ich unter extremer Anspannung durch den früh drohenden Austrieb. Mit diese Mail heute möchte ich Druck rausnehmen aus der Pyramiden-Diskussion und zu einer Versachlichung beitragen.

Mit feundlichen Grüßen
aus dem frühlingshaften Freiburg

Josef J. Simon